Törtchen müssen nicht immer süß sein

Lauwarmes Kartoffel-Philadelphia-Kräuter-Törtchen

IMG_8667

Muss ein Törtchen immer süß sein? Ich sage „Nein“

Hier also meine herzhafte Variation.

Zutaten

Für das Gratin:

500 g Kartoffeln, festkochend

200 g Möhren

250 ml Sahne

100 g Käse zum Gratinieren

1 Knoblauchzehe

etwas Butter

Salz, Pfeffer, Muskat

Für die Kräutercreme:

175 g Philadelphia Joghurt

Ca. 50 ml Sahne

Kräuter nach Wunsch (frische, alternativ gefrostete)

Salz

1 Pr Zucker

IMG_8669

Die Kartoffel und Möhren schält ihr und hobelt sie anschließend  in wirklich dünne Scheiben.

Eine flache Auflaufform reibt ihr mit der geschälten und halbierten Knoblauchzehe aus und fettet sie leicht mit der Butter ein.

Heizt den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vor.

Nun schichtet ihr fischschuppenartig eine Lage Kartoffelscheiben auf den Boden der Form. Jede lage wird mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskat gewürzt. Über die Kartoffellage kommen jetzt die Möhrenhobel ebenfalls immer möglichst wie Fischschuppen anordnen. So verteilt ihr nun eure Hobel in der Form, bis ihr eine Lage von ca. 1-1,5 cm habt.

Begießt das Ganze, nachdem ihr es wieder gewürzt habt mit der Sahne. Die Füllung sollte gerade so bedeckt sein…eher etwas weniger.

Bedeckt die Form mit Alufolie, in die ihr ein paar kleine Löcher pikst und ab damit für ca. 40 Minuten in den Backofen.

Nach 40 Minuten nehmt ihr die Folie ab und lasst Das Kartoffelgratin weitere 15 Minuten ohne Folie bei gleicher Temperatut garen. Wenn es obenauf beginnt, goldbraun zu werden, verteilt ihr den Gratinkäse darauf und gebt es nin solange in den Ofen, bei gleicher Temperatur, bis auch der Käse schön goldbraun ist.

Während euer Gratin im Ofen backt, bereitet ihr aus dem Philadelphia, den Gewürzen und Kräutern eine Creme zu, die ihr mit etwas Sahne in eine Konsistenz bringt, die nicht zu dünnflüssig ist, aber eben auch nicht zu fest, eben so, dass ihr es gut streichen könnt.

Wenn euer Gratin nun fertig ist, stecht ihr mit Dessertringen Kreise in der gewünschten Größe aus und lasst sie etwas abkühlen. Wenn sie zu heiß sind, läuft euch die Kräutercreme weg… schmeckt zwar trotzdem sehr sehr gut, aber sieht optisch dann nicht so optimal aus.

Nun setzt ihr eure Törtchen zusammen 1 Kreis-1 Klecks-1 Kreis-1 Klecks-1 Kreis.

IMG_8667

Fertig!

Guten Appetit.

Eure Nanna

Schreibe einen Kommentar