Kürbistorte mit Mascarponecreme und Schokoladenüberzug

Kürbistorte mit Mascarponecreme und Schokoladenüberzug

herbstkuchen 029

Also ich muss schon sagen. Ich hab mich irgendwie nie so recht an das Backen mit Gemüsekomponenten herangewagt (ausgenommen Rhabarber), aber auch hier gilt, probieren geht über studieren und machen schlägt Langeweile 😉

Ich brauchte folgende Zutaten für eine 20er Form: (Bitte nehmt keine größere, die Torte ist etwas mächtig)

170 g weiche Butter

100 g weißen Zucker

100 g braunen Zucker

3 Eier Gr. L

100 g Buttermilch

1 Prise Salz

1/2 TL Zimt

180 g Mehl

75 g Kakaopulver

1 P. Backpulver

200 g Kürbis roh, ohne Kerne und Stroh (Der Hokkaido eignet sich besonders gut, da seine Schale nicht entfernt werden muss.)

 

Mascarpone-Creme: 

200 g Sahne

1 TL San Apart oder 1 Päckchen Sahnesteif oder Sofortgelatine

200 g Mascarpone

80 g Puderzucker

2 Tütchen Vanillezucker

1/2 TL Zimt

Lebensmittelfarbe orange oder rot und gelb

 

Schokoladenüberzug 

100 g Zartbitterschokolade

1 EL Palmin

2-3 EL Sahne

 herbstkuchen 008

Wiegt euch eure Zutaten wie immer ab. Wie ihr das am besten macht, habe ich euch ja bereits mehrfach beschrieben.

Heizt den Backofen auf 175° Ober- und Unterhitze vor und legt eure Form mit Backpapier aus. (Natürlich könnt ihr sie auch fetten und leicht mehlieren.)

Ihr beginnt damit, den Kürbis zu waschen, zu halbieren und auszuschaben, bis alles lose Innenleben heraus ist. Jetzt schneidet ihr die benötigte Menge in Würfel und gebt sie mit 6-8 EL Wasser in einen Topf. Kocht den Kürbis weich, achtet darauf, dass er nicht ansetzt. Sollte das Wasser zu schnell verdunstet sein, gebt immer nur gerade so viel Wasser nach, dass der Kürbis nicht anbrennt. Der Kürbis ist relativ schnell weich… nach ca. 15 Minuten. Ist der Kürbis weich, gießt ihr das überschüssige Wasser ab. püriert die Masse und lasst sie etwas abkühlen.

Nun gebt ihr die Butter und den Zucker in eine Rührschüssel und schlagt die Masse schön cremig auf, dann fügt ihr nach und nach die Eier dazu. Wenn die Masse schön homogen ist. Nun alle weiteren Zutaten für den Teig dazugeben und nur kurz, aber gründlich unterrühren.

Füllt jetzt den Teig in eure vorbereitete Form und streicht ihn glatt. Das riecht so einladend schokoladig. Wenn ihr einen kleinen Löffel davon zurückbehaltet fällt das gar nicht ins Gewicht.

Gebt die Form in den vorgeheizten Ofen und backt den Kuchen etwa 40-50 Minuten.

Die ganze Wohnung riecht jetzt wie eine Schokoladenfabrik.

Diesen Kuchen könnt ihr gut und gern einen Tag vorher zubereiten, da er sowieso erst noch richtig auskühlen muss, bevor ihr ihn weiter verarbeiten könnt. Wenn er abgekühlt ist, einfach in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank…perfekt!

Wenn der Kuchen schön kalt ist, schneidet ihn so, dass ihr  3 Böden erhaltet. Das Rezept, welches ich hier ausprobiert habe, sieht nur 2 Böden vor, aber mir gefallen 3 besser.

Für die Füllung schlagt nun die Sahne mit dem Festiger steif. Vermischt den Mascarpone mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem Zimt. Das macht ihr am besten nicht mit dem Mixer, da der Mascarpone sehr fett ist und dazu neigt, zu kippen und zu gerinnen, wenn er zu stark gerührt wird. Gebt auch gleich die Farbe dazu. Wenn alles glatt gerührt ist, hebt ihr vorsichtig die Sahne unter. Legt jetzt den ersten Boden auf euren Tortenteller und bestreicht ihn mit der Creme. Legt den nächsten Boden schön darauf, nicht zu fest drücken und nun wieder Creme darauf verteilen. Jetzt den letzten Boden oben auflegen und die restliche Creme auf der Torte und am Rand verteilen. Es muss nicht ordentlich glatt sein. Bei dieser Torte ist weniger Perfektion mehr. Stellt die Torte jetzt in den Kühlschrank und macht euch an die Arbeit, schließlich fehlt ja noch der Überzug.

herbstkuchen 028

2/3 der Schokolade in Segmente brechen und mit dem Palmin zusammen über dem Wasserbad schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die restliche Schokolade fein hacken. Ist die Masse geschmolzen, nehmt ihr sie herunter und gebt die gehackte Schokolade dazu. Wartet 2 Minuten und dann rührt die Masse langsam um, bis auch die restliche Schokolade geschmolzen ist. Jetzt ist die Schokoladenmasse so temperiert, dass ihr bedenkenlos die Sahne dazugeben könnt. Alles vorsichtig von der Mitte in Kreisen nach außen verrühren, bis die Masse eine einheitliche Farbe hat. Die Masse sofort auf die kalte Torte gießen und am Rand herunterlaufen lassen. Die Schokolade wird sehr schnell fest, da ihr die Torte ja gut gekühlt habt. Die Torte kann sofort angeschnitten werden, also macht schnell noch Kaffee und freut euch über eine supersaftigschokoladige Megatorte.

Eure Nanna

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!