Brezeln auf „Nicht-Bayrisch“ ;)

Puddingbrezeln

20150517_105716

Hallo meine Lieben,

Etwas Einfacheres und Leckereres gibt’s kaum. Besonders wenn s mal wieder schnell gehen muss.

Zutaten für 10 Brezeln:

1 Rolle frischer Hefeteig (ich bevorzuge Henglein)

1 Rolle frischer Blätterteig (auch Henglein)

450 ml Milch

1 P Puddingpulver Vanille

3-4 EL Zucker

2 Eigelb

Etwas Puderzucker und Wasser für den Guss

Werkzeug und Material:

2 Backbleche mit Backpapier belegt

1 Pizzaschneider oder Messer

Kochtopf

Messbecher

Schneebesen

1 Tasse u 1 Löffel zum Anrühren des Gusses

1 Pinsel zum Verteilen des Gusses

1 Spritzbeutel oder 1 Esslöffel

Ihr beginnt damit, den Pudding nach Packungsanleitung, allerdings mit nur 450 ml Milch zu kochen.

In den fertigen noch sehr warmen Pudding rührt ihr sodann richtig schnell die beiden Eigelbe ein und füllt ihn dann in einen Spritzbeutel.

Rollt nun zuerst den Hefeteig aus und dann den Blätterteig. Legt den Blätterteig mittig auf die Hefeteigplatte. Die Hefeteigplatte ist ein ganz klein wenig länger als der Blätterteig, aber das macht nichts. Lasst sie am besten gleichmäßig an beiden Seiten überstehen. Schneidet nun mit dem Pizzaschneider oder Messer ca 2 cm breite Streifen und zwar parallel zur langen Seite.

20150517_101129

Ihr erhaltet so 9 bis 10 Streifen. Nehmt euch nun einen Streifen und dreht ihn wie eine Kordel auf. Das geht am besten, wenn ihr eine Seite festhaltet und die andere dreht.

20150517_101156

20150517_101223

Nun legt ihr die Kordel zu einer Brezel und drückt die Enden fest.

20150517_101240

20150517_101252

20150517_101311

Platziert die Brezel auf dem Backpapier und verfahrt so mit allen Streifen. Max 6 Brezeln sollten auf ein Blech, da sie noch gut aufgehen.

20150517_101442

Füllt den Pudding nun mit dem Spritzbeutel oder dem Löffel in die Öffnungen der Brezeln.

20150517_101811

Bei 175° Umluft backen die Teilchen etwa 20-23 Minuten. Der Blätterteig bleibt heller, als der Hefeteig.

20150517_103000

Bestreicht die noch heißen Teilchen dort wo der Teig ist mit eurem Zuckerguss, aber nicht zu dick, sonst wird’s zu süß. Hier würde ich auch mal auf Zitrone im Guss verzichten, da ich finde, dass sie das schöne Vanillearoma zu sehr dominieren würde.

20150517_105710

Also wir konnten es kaum abwarten und haben die Brezeln noch lauwarm probiert. Sie sind ein Gedicht.

Versuchts mal!

Eure Nanna

Schreibe einen Kommentar